Sweet and Sour Chocolate Fudge Tarte

Prep time:

Cook time:

Dient:

Zugegeben: Nicht das leichteste Kuchenexemplar – aber sowas wie Diätkuchen existiert sowieso nicht 😉  … es geht schließlich um den Genuss, welcher immer ein Stückchen Glück bedeutet.

Als Basis haben wir hier einen leckeren Keksboden, der auf der Zunge zergeht, getoppt mit herrlichem schokoladigem Fudge… in dem sich Nüsse und Früchte verbergen – die „Sweet Sour“ Mischung von Nusswahn. Natürlich hätte ich diese Mischung auch so wegsnacken können – aber hey, alles was mich zum Kuchenbacken inspiriert, wird mit viel Liebe auch entsprechend verwendet und in meiner Küche verbacken. Meine Familie ist auch wirklich verrückt nach dieser Frucht-Nüsse-Schoko-Zusammensetzung. Beim Testessen habe ich in zwei verzückte Gesichter geschaut – was will die Kuchenfee mehr?!?

Ja, das Ergebnis ist eine herrliche Tarte, die mir persönlich gekühlt am allerbesten schmeckt und nicht nur auf dem Kaffeetisch eine gute Figur macht, sondern es ist auch eine tolle Dessertidee. Nach einem schönen Essen einen Espresso und einen Streifen Tarte reichen – mehr braucht es nicht und es ist super gut vorzubereiten.

Fallen euch noch andere Zeitpunkte ein? Dann lasst es mich gerne wissen <3

Eure Marlu

Zutaten

Für den Keksboden:

  • 200 g kalte Butter
  • 1 TL Salz
  • 100 g Puderzucker
  • 250 g Mehl

Für den Schokobelag:

  • 100 g Mini Marshmallows
  • 90 ml Kondensmilch (10% Fettanteil)
  • 90 g Zucker
  • 250 g Butter
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 180 g dunkle Schokolade (70% Kakaoanteil), gehackt
  • 130 g Sweet Sour Mischung von Nusswahn … (Alternativ: Geröstete Lieblingsnüsse)

Sonstiges:

  • Springform (24 cm Durchmesser)
  • Backpapier
  • Butter zum Einfetten

 

Zubereitung

Für den Keksboden:

  1. Backpapier in die Springform spannen und Ränder einfetten
  2. Butter, Salz und Puderzucker mit dem Handrührgerät geschmeidig rühren. Mehl zufügen und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten
  3. Teig in die Springform geben und mit den Händen gleichmäßig verteilen. Für 30 Minuten kalt stellen
  4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  5. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und anschließend für 12-14 Minuten backen, bis der Rand Farbe annimmt. Kuchen auf einem Rost abkühlen lassen

 

Für den Belag:

  1. In einem kleinen Topf Marshmallows, Kondensmilch, Zucker, Butter, Vanilleextrakt und Salz unter ständigem Rühren zum Kochen bringen – alle Zutaten müssen sich auflösen
  2. Topf vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade darin schmelzen und zum Schluss die Nussmischung unterheben
  3. Füllung auf den Keksboden gießen und für mind. 2 Stunden kalt stellen… Mögliche Reste auch immer im Kühlschrank aufbewahren <3

Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.