Pfefferminz Brownie

Prep time:

Cook time:

Dient:

Dieser Seelenschmeichler ist und bleibt einer meiner absoluten Lieblingskuchen – leider habe ich da dann auch fast keine eingebaute Bremse, wenn er auf dem Kaffeetisch steht 😉

Wie bei Brownies ĂŒblich, ist die Zubereitung wirklich einfach. Ihr mĂŒsste einfach nur darauf achten, dass die Schokomischung  schon runtergekĂŒhlt ist, bevor sie in den Teig fließen darf. Der Teig darf nicht zu lange gemixt werden – mehr Zaubertricks sind nicht enthalten <3

Wer die Kombination Schoko und Pfefferminz auch so mag, der findet hier garantiert einen neuen Liebling
 und damit auch das Auge ein wenig Abwechslung und Spaß hat, habe ich die Sahne (gehört fĂŒr mich als kleiner i-Tupf einfach oben drauf) mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe GrĂŒn gefĂ€rbt. Bei mir kommt nur ganz gaaaanz selten Lebensmittelfarbe zum Einsatz – aber hier finde ich es richtig schön!

So, lasst es euch schmecken – sage ich einfach mal 😉

Eure Marlu

 

Zutaten

FĂŒr den Teig:

  • 240 g PfefferminzplĂ€tzchen (im Sinne von SchokotĂ€felchen)
  • 65 g dunkle Schoko, gehackt
  • 165 g Butter
  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 170 g Mehl
  • Âœ TL Backpulver

FĂŒr die Ganache & Co.:

  • 100 g Dunkle Schoko (70% Kakaoanteil)
  • 80 g Sahne
  • 250 g Sahne
  • 1 EL Zucker
  • 1 TĂŒtchen Sahnesteif
  • Ein paar Tropfen grĂŒne Lebensmittelfarbe
  • Ein paar weitere PfefferminzplĂ€tzchen

Außerdem:

  • 24er Springform
  • Backpapier
  • Butter zum Einfetten
  • Spritzbeutel mit SterntĂŒlle

Zubereitung

FĂŒr den Teig:

  1. Butter und PfefferminzplĂ€tzchen ĂŒber dem Wasserbad schmelzen – dann handwarm abkĂŒhlen lassen
  2. Backpapier in die Springform spannen und RĂ€nder einfetten
  3. Backofen auf 150°C Ober-Unterhitze vorheizen
  4. Eier und Zucker mit dem Handmixer schaumig schlagen. In einem kleinen Strahl die Schoko beim Mixen zugeben (bei geringer Geschwindigkeit). Dann Mehl, Backpulver und Salz zugeben und kurz aber grĂŒndlich untermixen. Zum Schluss die gehackte Schokolade mit einem Teigschaber unterheben und den Teig in die Springform geben
  5. Kuchen fĂŒr 45 Minuten backen – dann auf einem Rost abkĂŒhlen lassen. Ein Brownie muss einfach noch schön cremig sein, also auf gar keinen Fall durchbacken 😉

 

Abschlussarbeiten:

  1. Kuchen aus der Springform entfernen und auf einen schönen Teller legen
  2. Schokolade in kleinen StĂŒckchen in eine SchĂŒssel geben. 80 g Sahne in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und ĂŒber die Schoko geben – mit einem Teigschaber zu einer glĂ€nzenden Ganache verrĂŒhren – diese auf den Kuchen geben und verteilen
  3. 250 g Sahne mit dem Zucker aufschlagen – grĂŒne Lebensmittelfarbe und Sahnesteif zufĂŒgen und die Sahne steif schlagen. Einen Teil der Sahne in den Spritzbeutel fĂŒllen und dekorative Tuffs auf den Kuchen spritzen. Ggf. restliche SchokoplĂ€tzchen halbieren und in die Tuffs stecken. Restliche Sahne zum Kuchen servieren <3
Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.