Müsliherzen, Chiapudding & Co.

Prep time:

Cook time:

Dient:

(Enthält Werbung)

So ganz normale Müsliriegal kann doch jeder 😉 … Heute gibt es zur Abwechslung herrliche Herzen – ganz unkompliziert, denn sie sind no bake. Damit fallen sie für mich auch eindeutig unter gelingsicher 🙂

Ist es nicht eine schöne Idee, seinen Lieben ein gesundes Herz mit in die Lunchbox zu packen? Dazu noch ein cremiger Chiapudding und frisches Obst. Ich würde mich jedenfalls MEGA über so eine Idee freuen <3

Testet es doch mal aus. Sollten euch noch nachhaltig und dazu noch wunderschöne Brotboxen fehlen (das Auge isst schließlich IMMER mit), dann findet ihr bei GEFU eine wirklich tolle Auswahl. Die könnt ihr dann immer und immer wieder mit netten Überraschungen füllen … die kleinen Sachen und Aufmerksamkeiten  machen halt den Unterschied 😉

Eure Marlu

Zutaten

Für die Müsliherzen (8 Stück):

  • 200 g entsteinte Datteln
  • 90 g Mandeln
  • 50 g Paranüsse
  • 170 g 4-Korn-Flockenmischung, Großblatt
  • 30 g Kakaonibs
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Leinsamen
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Ahornsirup
  • 80 g Cashewmus
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für den Chiapudding (2 Portionen):

  • ¼ TL gemahlene Vanille
  • 230 ml Kokosmilch
  • 125 g Pflanzenjoghurt (gerne Kokos)
  • 55 g Chiasamen

Außerdem:

  • Frisches Obst nach Gusto
  • Silikon Backform für 8 Herzen (Alternativ: eckige 24er Springform)

Küchenhelfer von GEFU:

  • Lunchbox ENVIRO
  • SPEEDWING
  • Waage SCORE
  • Rührschüssel MESCO
  • Edelstahlschüssel MUOVO, 16 cm
  • Schneebesen PRIMELINE
  • Teigschaber CREMOSO
  • Aufschäumbecher CLAUDIO
  • Falt-Schneidebrett LAVOS

 

Zubereitung

Für die Müsliherzen:

  1. Mandeln und Paranüsse in einer beschichteten Pfanne anrösten und anschließend auf das Schneidebrett LAVOS geben und grob hacken und Nüsse anschließend in die Rührschüssel MESCO geben
  2. Datteln in 2-3 Portionen aufteilen und im SPEEDWING zerkleinern – dann ab mit ihnen in die Rührschüssel
  3. Flockenmischung, Kakao Nibs, Zimt,, Leinsamen und Salz zufügen und mit einem Teigschaber gut verrühren
  4. Im Aufschäumbecher Ahornsirup, Cashewmus und Vanilleextrakt aufkochen und anschließend über die anderen Zutaten gießen – gut vermischen (mit dem Teigschaber) und anschließend auf die Silikonförmchen aufteilen und gut andrücken (Alternativ in eine Springform drücken)
  5. Für 30 Minuten in den Tiefkühler stellen – anschließend die Herzen aus den Förmchen drücken (oder Springformrand entfernen und in Riegel schneiden) – bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren

 

Für den Chiapudding:

  1. Alle Zutaten in die kleine Rührschüssel MUOVO füllen (hierfür habe ich die Küchenwaage SCORE benutzt… die kann auch auf ml eingestellt werden)
  2. Mit einem Schneebesen alles gut vermengen. Ca. 15 Minuten quellen lassen und dabei immer wieder umrühren
  3. Bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren (dann gerne den Deckel auf die Schüssel geben)

 

Abschlussarbeiten:

  1. Trennwand in die Lunchbox setzen – kleinere Abteilung mit Chiapudding füllen
  2. In die große Abteilung zwei Müsliherzen (oder Riegel) geben… Obst nach Gusto aufschneiden und zufügen… ein veganes Powerfrühstück, das gute Laune macht <3

 

Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.