Vegane Pistazien Kipferl

Prep time:

Cook time:

Dient:

Da ich hier noch eine Glas mit schönen Pistazien rumstehen hatte, wollte ich unbedingt ein paar Weihnachtsplätzchen damit backen… außerdem wollte ich gerne vegane Exemplare backen – da kam mit ganz spontan die Idee, dass Pistazien Kipferl doch mal eine nette Abwandlung des altbekannten Klassikers. Glücklicherweise hatte ich auch alle Zutaten im Haus und somit konnte ich mit dem Backen sofort beginnen.

Aus Rohrohrzucker habe ich selbst Puderzucker hergestellt und diesen mit hochwertiger gemahlener Vanille aromatisiert – was für ein Genuss <3

Auch die Pistazien habe ich vor dem Backen ganz frisch gemahlen. Der Teig sah dadurch herrlich grün aus – leider verliert sich die Intensität während des Backens ein bisschen – aber egal, Hauptsache es schmeckt. Und das ist ganz sicher der Fall. Ich muss euch sogar warnen – diese herrlich mürben Teilchen haben ein enormes Suchtpotential und ich kann NIE nach nur einem Keks aufhören. Das ist schlicht und einfach unmöglich… probiert es unbedingt mal aus <3

Eure Marlu

Zutaten

Für den Teig:

  • 150 g Rohrohrzucker
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 100 g Pistazien
  • 280 g Dinkelmehl, Type 630
  • 1 Prise Salz
  • 210 g Margarine, in Stückchen

Außerdem:

  • 2 Backbleche
  • Backpapier

 

Zubereitung

  1. Zucker und Vanille in einen Standmixer geben und zu Puderzucker mahlen – dann auf einen tiefen Teller füllen
  2. Pistazien anschließend im Standmixer fein mahlen
  3. In eine Schüssel Mehl, Pistazien, 70 g von dem Puderzucker und Salz geben und mit einem Schneebesen vermengen. Eine leichte Kuhle in die Mitte drücken und die Margarine zufügen. Alle Zutaten mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen zu einem langen Strang formen und in Folie wickeln. Den Teig für 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank geben
  4. Backbleche mit Backpapier belegen und den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  5. Den Strang in ca. 40 Scheiben schneiden und diese jeweils mit den Händen zu Kipferl formen
  6. Kipferl mit Abstand zueinander auf die Bleche legen und die Bleche einzeln für jeweils 15 Minuten backen
  7. Nach dem Backen die warmen Kipferl im Puderzucker wälzen und auf einem Rost abkühlen lassen

 

Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.