Vegane Kartoffel-Focaccia-Torten mit „Feta“ und Rosmarin

Prep time:

Cook time:

Dient:

Jetzt startet ja die absolute Suppenjahreszeit. Suppen wärmen und sind einfach gemütlich. ABER oft fehlt noch etwas… und damit meine ich ein leckeres Brot dazu. Ich mag es ja ganz besonders fluffig und da ist diese Focaccia-Torte einfach perfekt <3

Als kleines Extra befinden sich on top feine Kartoffelscheiben, veganer Feta und etwas frischer Rosmarin – das wird alles mitgebacken und verwandelt sich in eine wunderbare kleine Beilagentorte!

Der vegane Feta zerläuft beim Backen – und verteilt sich damit auf der ganzen Oberfläche – das mag ich besonders gerne.

Wenn ihr lieber mit „echtem“ Feta arbeiten möchtet – nur zu, dann habt ihr eine herrliche vegetarische Beilage! Und wenn die Suppensaison irgendwann mal wieder ein Ende hat, ist diese Focaccia-Torte eine Aufwertung für jeden Salatteller 😉

Das Ausprobieren lohnt sich unbedingt!!

Eure Marlu

Zubereitung

Für den Teig:

  • 20 g frische Hefe
  • 300 ml Wasser
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Salz
  • 500 g Weizenmehl Type 550

Für den Belag:

  • 2 Kartoffeln, geschält
  • 4-5 Zweige frischer Rosmarin
  • 100 g zerbröckelter veganer Feta
  • Olivenöl
  • Meersalzflocken

Außerdem:

  • Springformen (bei mir waren es 1x 20cm, 2x 16cm und 1x 12 cm)

 

Küchenhelfer von GEFU:

  • Messbecher METI, 500 ml
  • Waage SCORE
  • Küchenpinsel BECKY
  • V-Hobel VIOLI
  • Salz-und Gewürzdose X-PLOSION, schwarz – gefüllt mit Meersalzflocken
  • Kuchenauskühler ARIO

 

Zubereitung

Für den Teig:

  1. Hefe in einer Rührschüssel mit dem Wasser glattrühren – anschließend die anderen Zutaten zufügen und für 5-10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten (ich nehme hierfür gerne meine Küchenmaschine mit dem Knethaken). So viel Mehl verwenden, bis der Teig nicht mehr an der Schüssel klebt, aber trotzdem noch schön weich ist
  2. Teig abdecken und an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen
  3. Backformen mit ausreichend Olivenöl einfetten
  4. Teig in 4 Portionen teilen und kleine Kugeln formen (Größe immer der verwendeten Backform anpassen)– diese in den Backformen flach drücken und verteilen. Backformen mit einem Küchentuch abdecken und noch mal mindestens 30 Minuten gehen lassen
  5. Kartoffel mit dem V-Hobel in sehr dünne Scheiben hobeln
  6. Backofen auf 225°C Ober-Unterhitze vorheizen
  7. Mit den Fingerkuppen kleine Täler in den Teig drücken… mit Kartoffelscheiben und Feta belegen, dann mit Olivenöl beträufeln. Zum Abschluss den Rosmarin auf den Torten platzieren und diese mit Meersalzflocken bestreuen (Menge nach Gusto)
  8. Focaccia-Torten für mindestens 15 Minuten backen (die Oberfläche soll eine schöne Farbe annehmen), anschließend gleich aus der Form nehmen und auf einem Rost ein wenig abkühlen lassen… dann können sie auch schon verspeist werden J

 

 

Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.