Vegane Dinkelbrötchen

Prep time:

Cook time:

Dient:

Normalerweise wird bei uns am Abend immer gekocht und warm gegessen. Ab und zu ist aber so ein richtiges „Abendbrot“ mit selbstgebackenen Brötchen und leckeren Belegen eine gemütliche und leckere Abwechslung.

Da es wirklich so wahnsinnig viele schöne vegane Belege gibt, finde ich vegane Brötchen richtig schön passend dazu und diese Brötchen lieben wir einfach. Sie sind herrlich saftig und haben einen unschlagbaren Geschmack, auf dem wirklich alle möglichen Belege himmlisch schmecken… herzhaft und süß – darum machen sie sich natürlich auch ganz prima auf dem Frühstückstisch.

Da es sich um einen Hefeteig handelt, müsst ihr einfach ein bisschen mehr Zeit einplanen – dafür schlagen sie jedes Bäckerbrötchen um Längen!!

Natürlich könnt ihr den Teig auch am Vorabend zusammen rühren und über Nacht im Kühlschrank wachsen lassen (zumindest die erste Runde) – dann müsst ihr sie am Morgen nur noch rasch aus der Kühle nehmen, 8 Brötchen rollen und dann können sie ihre zweite Wachstumsphase hinter sich bringen, während ihr euch im Bad sauber und hübsch für den Tag macht … dann kommen sie für ca. ein Viertelstündchen in den Ofen und der Tag beginnt mit den perfekten Brötchen!!

Gute Idee??!?

Eure Marlu

Zutaten für 8 Brötchen

Für den Teig:

  • 150 ml Wasser
  • 150 ml Sojamilch
  • 1 EL Apfelessig
  • ½ TL Zucker
  • 20 g frische Hefe
  • 500 g Dinkelmehl, Type 630
  • 2 TL Salz
  • 15 g Backmalz

Sonstiges:

  • Mehl zum Bestäuben
  • 1 Backblech
  • Backpapier
  • Feuerfeste Form mit Wasser

 

Zubereitung

Für den Teig:

  • In einer großen Schüssel Hefe zusammen mit dem Zucker im Wasser auflösen
  • Sojamilch mit dem Apfelessig vermischen und für ein paar Minuten stehen lassen
  • Alle restliche Zutaten zur Hefemischung geben und in der Küchenmaschine mit dem Knethaken 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Das geht natürlich ebenso gut mit den Händen
  • Teig zu einer Kugel formen, in die Schüssel legen, abdecken und an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen. Das Volumen sollte sich deutlich vergrößern
  • Backblech mit Backpapier belegen
  • Teig in 8 gleichgroße Teigstücke teilen. Jeweils zu einer Kugel formen und auf das Backblech legen. Diese mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und weitere 60 Minuten gehen lassen
  • Backofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen
  • Teiglinge mit Mehl bestäuben und mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden
  • Für 15 Minuten backen (dabei eine Schüssel mit Wasser in den Garraum stellen)
  • Brötchen auf einem Rost abkühlen lassen

 

Rezept drucken

Nutrition

2 Kommentare

  • Jacqueline

    20. Mai 2022 bei 19:55

    Sehr schönes Rezept , kann ich die Sojamilch durch eine andere vegane Milch und den Apfelessig durch einen anderen Essig ersetzen?

    LG Jacqueline

    1. Marid Lubenow

      22. Mai 2022 bei 15:50

      Liebe Jacqueline,

      das ist gar kein Problem – die Freiheit kannst du dir problemlos nehmen!! Dir viel Spaß beim Backen und guten Appetit <3

      Liebe Grüße
      Marlu

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.