Vegane Brownie Pralinen

Prep time:

Cook time:

Dient:

(Enthält Werbung)

Zu meinem Geburtstag habe ich von einer lieben Freundin eine Packung mit super leckeren veganen Brownie Pralinen bekommen – ein wahrer Genuss <3

Da war mein Ehrgeiz sofort gepackt und ich wollte sie unbedingt auch selbst ausprobieren – also habe ich einen kurzen Blick auf die Rückseite der Packung geworfen und mir die Zutaten angeschaut – tatsächlich hatte ich hierfür auch alle im Vorratsschrank… juchu.

Der erste Versuch war gleich ein voller Erfolg… ausschlaggebend hierfür sind ja immer hochwertige Zutaten, die im Zusammenspiel harmonieren. Meine Tochter mag z.B. sonst keine Walnüsse – hier integrieren sie sich jedoch so hervorragend, dass es gar keine Beschwerden gab. Und gerade Walnüsse sind doch so wertvoll und nicht wegzudenken aus einer veganen Ernährung.

Sollten euch 25 Kügelchen zu viel sein – halbiert das Rezept doch einfach… unsere Höchstleistung lag bei 4 verdrückten Pralinen pro Person pro Tag 😉  … glücklicherweise halten sie sich ja für ein paar Tage ganz wunderbar im Kühlschrank.

Bei uns werden diese Leckerlies garantiert noch häufiger über den Tisch rollen 🙂

Eure Marlu

Zutaten für 25 Stück

Für die Pralinen:

Sonstiges:

  • Food Prozessor

 

Zubereitung

  1. Walnüsse und Mandeln kurz im Food Prozessor etwas zerkleinern
  2. Datteln, Kakao und Salz hizufügen und so lange mixen, bis eine krümelige (klebrige) Masse ensteht
  3. Mit einem kleinen Eisportionierer oder 2 Löffeln jeweils eine Portion entnehmen und mit den Händen zu Bällchen formen – diese kurz kaltstellen
  4. Haselnuss-Schoko-Melts über dem Wasserbad schmelzen
  5. Browniekugeln in der Schokomasse wälzen und auf einen Teller legen. Kugeln mit Salz oder Kakao Nibs bestreuen und zum Aushärten in den Kühlschrank stellen

Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.