Tzatziki-Fladenbrot

Prep time:

Cook time:

Dient:

(Enthält Werbung)

Bei Azafran steht in dieser Woche das Thema Grillen im Mittelpunkt – und was passt da besser als ein selbstgebackenes Fladenbrot. In meinem Fall ist es herrlich aromatisiert mit dem Tzatziki Gewürz von Azafran. Das kann ich euch ans Herz legen – es ist in meiner Küche regelmäßig in Gebrauch. Zum Brotbacken oder natürlich auch für die Herstellung des klassischen Tzatzikis… yum. Ich liebe es, wenn man nicht nur Knoblauch, sondern auch weitere leckere Gewürze herausschmeckt. Ganz weit die Nase vorn hat hier Dill – und ich LIEBE Dill <3

Zurück zum Fladen: Gekauft ist zwar gut – aber selbstgebacken um LÄNGEN besser – und es macht wirklich nicht viel Arbeit. Einfach einen geschmeidigen Hefeteig herstellen und dann ist die Hauptarbeit auch eigentlich schon erledigt. Bei mir werden richtige Glücksgefühle ausgelöst, wenn ich den gewachsenen Teig nach der Ruhephase aus der Schüssel befreie und auf dem Backblech ausrollen kann!!

Dieses Exemplar wird durch die zugefügte Gewürzmischung wunderbar aromatisch und hat dadurch einen richtig tollen Kick. Eigentlich reicht es schon, wenn darauf ein wenig Butter gestrichen wird. Und zum Grillen gehören einfach feine Beilagen – da lässt sich dieser Fladen auch prima vorbereiten!

Probiert es unbedingt aus… und anschließend viel Spaß damit beim Grillen!!

Eure Marlu

 

Zutaten

Für den Teig:

  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 375 g Weizenmehl, Type 405
  • 1 gehäufter TL Salz
  • 1 TL Tzatziki-Gewürz von Azafran
  • 2 EL Olivenöl

Außerdem:

  • Etwas Wasser
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Schwarzkümmel von Azafran
  • Backblech
  • Backpapier

 

Zubereitung

Für den Teig

  1. In einer großen Schüssel Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen
  2. Mehl, Salz, Tzatziki-Gewürz und Öl zufügen und alles für 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten (ich habe hierzu meine Küchenmaschine benutzt – Handarbeit geht aber ebenso gut)
  3. Teig zu einer Kugel formen und an einem warmen Ort für 45 Minuten gehen lassen
  4. In der Zwischenzeit Backpapier auf das Backblech legen und den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen
  5. Teig auf dem Backpapier zu einem runden Fladen ausrollen – u.U. etwas einschneiden. Mit Wasser bepinseln, dann mit Schwarzkümmel bestreuen und am Ende ein bisschen Olivenöl auf der Oberfläche verstreichen
  6. Für 20 Minuten backen, bis er eine gute Farbe annimmt
  7. Auf einem Rost abkühlen lassen

 

Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.