Sommerlicher Erdbeer-Honigkuchen

Prep time:

Cook time:

Dient:

(Enthält Werbung)

Honig anstatt Zucker – was für ein Genuss <3

Und Honigkuchen geht rund ums Jahr – gerade, wenn er sommerlich mit Erdbeeren aufgepimpt ist. Netterweise habe ich ein paar Gläschen leckeren Honig zugeschickt bekommen von Sadowski Bienenhäuser und das Gläschen Honig mit Erdbeere ist zum großen Teil in diesen leckeren Kuchen gewandert. Außerdem habe ich noch den Abrieb von 2 Bio-Limetten verwendet und somit schmeckt dieser Kuchen ganz herrlich sommerlich.

Ich habe mich total gefreut, dass ich endlich wieder mal meine Bienenstockbackform von Nordic Ware verwenden konnte – die liebe ich toootal!!

Da nicht jeder Haushalt diese schöne Form im Schrank hat, könnt ihr ohne Probleme zur Kastenform greifen 😉

Auf alle Fälle ist es ein schöner Kuchen, der mit einer schönen Tasse Tee oder Kaffee schon zum Frühstück oder gemütlich am Nachmittag genossen werden kann.

Eure Marlu

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Honig mit Erdbeere
  • 125 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Abrieb von 2 Bio-Limetten
  • 3 EL Vollmilch

Sonstiges:

  • Backform… entweder den Bienenstock von Nordic Ware oder eine Kastenform
  • Butter zum Einfetten
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Backform sorgfältig einfetten
  3. In einer Rührschüssel mit dem Handmixer Honig, Butter, Eier und Limettenabrieb miteinander verrühren
  4. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Salz mit einem Schneebesen vermengen und zum Teig geben – gut mixen. Zum Abschluss Milch zugeben und zu einem homogenen Teig verarbeiten
  5. Teig in die Backform geben, glattstreichen und für 45 Minuten backen. Sollte die Oberfläche zu dunkel sein, Kuchen mit Backpapier abdecken
  6. Nach den 45 Minuten Backzeit die Stäbchenprobe machen. Nach 10 Minuten aus der Form stürzen und auf einem Rost abkühlen lassen
  7. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben

Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.