Matchasterne mit Lemon Cake Cookie Dough… vollkommen vegan

Prep time:

Cook time:

Dient:

(Enthält Werbung)

Ohhh, diese Kombination aus dem herben Matcha Pulver in den saftigen Rührteigsternen und dazu der zitronig-süße Cookie Dough – was für eine traumhafte Kombination <3

Passt auf den Kaffeetisch oder ist tatsächlich auch ein richtig toller Dessert-Hingucker … der wirklich super schnell und gut vorzubereiten ist und dann kommt es auch noch zu 100% vegan daher – perfekt!!

Wer keine Sternbackform besitzt – oder dieses Leckerchen auch nach Weihnachten auf den Tisch bringen möchte, kann einfach zu einem Muffinblech greifen – das geht genauso gut 😉

Neugierig? Prima, dan probiert es unbedingt mal aus. Einen Rabattcode für den Keksteig findet ihr auf meinem Instagram Profil!!

Eure Marlu

 

 

Zutaten

Für die Sterne:

  • 150 g Dinkelmehl, Type 630
  • 15 g Speisestärke
  • 10 g Matcha-Pulver
  • 90 g Zucker
  • 8 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • 80 ml Kokosmilch
  • 65 g Rapsöl
  • 70 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 1 EL Zitronensaft

Für den Keksteig:

Außerdem:

  • Backblech für kleine Sterne… Alternativ: Muffinbackblech
  • Backtrennspray
  • Dekostreusel
  • Streugold

 

Zubereitung

Für die Matchasterne:

  1. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Backblech einfetten
  3. Alle Teigzutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten
  4. Mit einem Eisportionierer den Teig gleichmäßig auf die 12 Förmchen verteilen
  5. Für 20 Minuten backen, dann die Stäbchenprobe machen
  6. Sterne auf einem Rost abkühlen lassen, dann mit dem essbaren Gold bestreuen

 

Für den Keksteig und Abschlussarbeiten:

  1. Margarine und Milch zum Keksteigpulver geben und mit dem Handmixer zu einem glatten Teig mixen
  2. Auf hübschen Tellern den Keksteig mit Eisportionierern verteilen und mit Streuseln verziehren. Matchasterne zum Keksteig legen (u.U. auch etwas frisches Obst) und servieren <3

 

 

Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.