Lotus Layer Cake

Prep time:

Cook time:

Dient:

(Werbung wegen Markennennung)

Ich bin gerade in einer ganz kleinen Lotus-Phase. Gemeint sind diese kleinen leckeren Kekse – ihr kennt sie doch, oder??!? Ich liebe an ihnen, dass sie nicht so super süß sind, dafür aber ein tolles Aroma haben – und dieses Aroma wollte heute in einem Layer Cake untergebracht werden 😉

Im saftigen Rührteig befinden sich gehackte Kekse und eine Lage ist mit Lotus Biscoff Aufstrich gefüllt – wenn, dann auch richtig, gell??!?

Auch wenn ein Layer Cake immer aufwändig aussieht – meiner Meinung nach täuscht die Optik da ein bisschen. Ja, ein wenig Geduld ist schon gefragt aufgrund mehrerer Arbeitsschritte – ABER keiner dieser Schritte benötigt eine Konditor-Meisterausbildung…das kann ich garantieren!!

Ich hoffe, euch gefällt und schmeckt dieser Kuchen dann am Ende genauso gut, wie meiner ganzen Familie 🙂

Eure Marlu

 

Zutaten

Für den Teig:

  • 110 g weiche Butter
  • 350 g Zucker
  • 320 g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 320 ml Buttermilch
  • 3 Eier
  • 12 Lotus Biscoff Kekse, grob gehackt

Für die Füllung und das Frosting:

  • 750 g Puderzucker
  • 240 g weiche Butter
  • 500 g Mascarpone
  • 5 EL Lotus Biscoff Aufstrich

Sonstiges:

  • 60 g dunkle Kuvertüre
  • Runde, gefüllte Lotos Kekse für die Deko
  • 2 Lotus Biscoff Kekse fein gehackt
  • 3 Springformen (20 cm)
  • Backpapier
  • Butter zum Einfetten
  • Spritzbeutel mit Sterntülle
  • Tortenring und Winkelpalette

 

Zubereitung

Für den Teig:

  1. Backofen auf 170°C Ober-Unterhitze vorheizen. Backpapier in die Springformen klemmen und die Ränder einfetten
  2. Butter, Zucker, Mehl, Backpulver und Salz mit dem Handmixer kurz vermengen (bis es keine dicken Butterbrocken mehr im Teig gibt)
  3. In einer extra Schüssel Eier und Buttermilch mit einem Schneebesen glattrühren
  4. Mit langsam laufendem Handmixer die Buttermilchmischung zum Teig geben und alles gut verrühren bis ein glatter Teig entsteht
  5. Kekse zum Teig geben und mit einem Teigschaber unterheben. Teig gleichmäßig auf die 3 Formen verteilen und glattstreichen
  6. Zusammen für 35 Minuten backen, dann die Stäbchenprobe machen
  7. Auf einem Kuchenrost vollkommen abkühlen lassen

Für das Frosting:

  1. In der Küchenmaschine (es geht natürlich auch der Handmixer) die Butter mit dem Puderzucker verrühren. Nach und nach Mascarpone dazu geben und cremig aufschlagen
  2. 1/5 vom Frosting abnehmen und für die Füllung und die Deko in den Spritzbeutel füllen

 

Abschlussarbeiten:

  1. Ersten Kuchenboden auf einen schönen Teller setzen und Tortenring drumherum stellen
  2. 4-5 EL Frosting auf den Boden geben und mit der Winkelpalette glattstreichen und zweiten Boden auflegen und leicht andrücken. Mit dem Spritzbeutel einen Frosting Rand außen auf den Boden spritzen und den Innenraum mit dem Biscoff Aufstrich füllen und glattstreichen . Dritten Boden auflegen und für 30 Minuten kaltstellen
  3. Das restliche Frosting am Rand und auf dem Kuchen mit Hilfe der Winkelpalette verteilen und glattstreichen. Kurz in den Kühlschrank stellen
  4. Währenddessen die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen
  5. Kuvertüre mit Hilfe eines Löffels oder einer Spritzflasche auf den Tortenrand aufbringen – es sollten immer kleine Drips an den Seiten runter laufen (möglichst sollten sie allerdings nicht bis zum Boden laufen). Zum Aushärten kurz in den Kühlschrank stellen
  6. Vor dem Servieren mit dem Spritzbeutel kleine Tuffs auf die Torte spritzen – den Innenraum mit den sehr fein gehackten Keksen auffüllen und zwischen die Tuffs runde Lotus Kekse drücken… <3 … jetzt kann das Prachtstück serviert werden!!

 

 

Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.