Limetten Gugelhupf mit eingebackenen Schokoknusperstreuseln und Cheesecake-Sahne

Prep time:

Cook time:

Dient:

Limetten mag ich fast noch lieber, als Zitronen (wenn das überhaupt noch geht)… geschmacklich empfinde ich sie einfach eine Nuance feiner. Und jetzt im Sommer ist ihr frischer Geschmack nicht zu übertreffen.

Heute habe ich sie in einen Gugelhupf gepackt – gepaart mit schönen frisch zubereiteten Schokostreuseln und bedeckt mit einer luftigen Cheesecake-Sahne.

Ich glaube, ich brauche gar nicht zu erwähnen, dass die Früchte Bio-Qualität haben sollten, damit man den Abrieb mit gutem Gewissen verarbeiten kann und der Limettensaft ist ebenfalls frisch gepresst… die Qualität der Zutaten bestimmen am Ende schließlich immer das Backergebnis 😉

Dieser Gugelhupf besteht aus mehreren Bestandteilen und Arbeitsgängen, die sich wunderbar ergänzen. Der Grundteig ist ein fluffiger Limettenrührkuchen, in den ich zur Abwechslung mal Schokostreusel eingebacken habe – dadurch ist der Crunch etwas abgeschwächt – aber trotzdem eine kleine Überraschung im Kucheninnern. Die Äußere Hülle ist von einem frisch gekochten Limettensirup eingehüllt und getoppt habe ich den Kuchen mit einer Cheesecakesahne. Wobei die Betonung wirklich auf auf Sahne liegt – verfeinert mit Frischkäse und Limettensaft.

Für mich ist es ein Gugelhupf mit Überraschungsfaktoren – soll heißen viele unterschiedlichen Geschmacksmomenten, der unbedingt im Sommer irgendwann mal auf die Kaffeetafel gehört 😉

Eure Marlu

Zutaten

Für die Streusel:

  • 110 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 65 g Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 85 g geschmolzene Butter

Für den Teig:

  • 200 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • Abgeriebene Schale von 3 Limetten
  • 60 ml Limettensaft
  • 110 ml Milch
  • 300 g Mehl

Für den Sirup:

  • 120 ml Limettensaft
  • 100 g Zucker

Für die Cheesecake-Sahne:

  • 300 g Sahne
  • 80 g Puderzucker
  • 150 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 1 EL Limettensaft
  • 3 TL San-Apart

Sonstiges:

  • Gugelhupfform
  • Kuchenblech
  • Butter zum Einfetten
  • Spritzbeutel mit Lochtülle
  • Bunte Streusel für die Deko

 

Zubereitung

Für die Schokoknusperstreusel:

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel mit den Händen zu Streuseln verarbeiten
  2. Schüssel zur Seite stellen

 

Für den Teig:

  1. Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Backform gut einfetten
  3. Butter, Zucker, Backpulver, Natron, Salz und Limettenabrieb mit der Küchenmaschine cremig rühren (notfalls geht auch der Handmixer)
  4. Eier nacheinander zufügen und unterarbeiten. Zum Schluss den Saft und die Milch abwechselnd mit dem Mehl zugeben und untermixen
  5. Zuerst eine Lage Schokostreusel in die Backform geben und die Hälfte des Rührteigs gleichmäßig darauf verstreichen. Hierauf die restlichen Streusel geben und mit einer Rührteigschicht abschließen. Kuchen 50 Minuten backen, dann die Stäbchenprobe machen – Ofen bitte laufen lassen

 

Für den Sirup:

  1. Während der Kuchen backt, in einem kleinen Topf Zucker und Limettensaft mit einem Schneebesen verrühren und zum Kochen bringen. Flüssigkeit ein paar Minuten einkochen lassen
  2. Den Kuchen 10 Minuten nach dem Backen auf ein Kuchenblech stürzen und gleichmäßig mit dem Sirup bepinseln. Kuchen noch mal für 5 Minuten bei 180°C in den Ofen geben. Anschließend abkühlen lassen

 

Für die Cheesecake-Sahne:

  1. Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen. Frischkäse, Limettensaft und San-Apart zugeben und cremig, aber standfest aufschlagen
  2. Creme in den Spritzbeutel geben und hübsche Tuffs auf den Kuchen spritzen. Dann den Kuchen ganz nach Gusto mit bunten Streuseln aufhübschen
Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.