Kokos-Schokoladen-Granola

Prep time:

Cook time:

Dient:

Der Mensch lebt nicht nur vom Kuchen allein… warum eigentlich nicht??

Okay, Scherz…. Ich versuche wirklich mich am „restlichen“ Tag gesund zu ernähren. Mittlerweile bin ich auch gar kein Fan mehr von Brötchen zum Frühstück. An meinen freien Tagen bereite ich gerne eine gesündere Alternative zu… dann gibt es eher Porridge, Chiapudding oder auch gerne ein selbstgemachtes Granola mit frischen Früchten und Joghurt.

Ein Glas mit selbstgemachten Granola haben wir daher immer im Haus. In diesem speziellen Rezept liegt das Hauptaugenmerk auf Kokos und ich habe keine Trockenfrüchte, sondern dunkle gehackte Schokolade zugefügt. Meine Wahl ist auf ein Exemplar mit 77% Kakaoanteil gefallen – leeeecker… Ist immer noch besser als ein Brötchen mit der berühmten Nuss-Nougat-Creme als Belag 😉

Es lohnt sich wirklich, sein eigenes Granola herzustellen – es ist super easy und man kann seine ganzen Vorlieben in einem Glas kombinieren.

Wer es gerne testen möchte, hier ist das Rezept…

 

Eure Marlu

Zutaten

Für das Granola:

  • 100 g Mandeln, gehackt
  • 300 g Haferflocken
  • 50 g Buchweizen
  • 50 g Kokosflocken
  • 30 g Chiasamen
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Kokosöl, flüssig
  • 80 ml Ahornsirup
  • 100 g dunkle Schokolade, gehackt

Sonstiges:

  • Backblech
  • Backpapier
  • 1 großes Vorratsglas

 

Zubereitung

Für das Granola:

  1. Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Backblech mit Backpapier belegen
  3. In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten (außer der Schokolade) mischen
  4. Kokosöl und Ahornsirup dazugeben und gut verrühren
  5. Granola gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und für 20 Minuten backen
  6. Auf dem Backblech auskühlen lassen
  7. Granola mit der gehackten Schokolade vermischen und in das Vorratsglas füllen

Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.