Kleine Schokotorte

Prep time:

Cook time:

Dient:

Es muss ja nicht immer eine große Torte sein – zu manchen Anlässen bzw. an manchen Tagen muss es ein besonderer Kuchen für wenige Menschen sein. Und genau da ist diese kleine Torte perfekt… deliziös und ein Hingucker.

Der Teig ist Rührteig, der weder besondere Zutaten, noch besondere Skills benötigt. Ehrlich gesagt mag ich Rührkuchen viel lieber als Biskuit – darum ist heute auch mal wieder die Wahl auf einen saftigen Rührkuchen gefallen <3

Die inneren Werte dieses kleinen Kerlchens? Nach dem Backen habe ich den Teig einmal durchgeschnitten und die untere Hälfte mit etwas Kirschwasser getränkt – für noch mehr Aroma und Saftigkeit. Das ist aber wirklich optional! Gefüllt habe ich den Kuchen dann passend mit einer Kirschmarmelade. Das ist meine persönliche Vorliebe – erlaubt ist, was gefällt – also benutzt einfach eure Lieblingsmarmelade.

Das kleine i-Tüpfelchen ist ein lockeres Schoko-Frischkäse-Frosting. Nein, ihr müsst hierfür keine Schokolade über dem Wasserbad schmelzen, sondern einfach einen leckeren Schokoaufstrich als besonderen Clou verwenden!

Was ich noch an diesem Kuchen liebe? Er lässt sich ganz prima vorbereiten – ich habe ihn schon am Vortag zubereitet – dann wartet er einfach ganz geduldig im Kühlschrank.

Klingt das gut? Ich hoffe doch…

Eure Marlu

 

Zutaten

Für den Teig:

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Puderzucker
  • 2 Eier
  • 125 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 25 g Kakao
  • ¼ TL gemahlene Vanille

Für die Füllung und das Frosting:

  • 1-2 EL Kirschwasser (optional)
  • 2 EL Kirschmarmelade
  • 150 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 100 g dunkler Schokoaufstrich
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Kakao, gesiebt

Außerdem:

  • Springform (12 cm) mit hohem Rand
  • Backpapier
  • Butter zum Einfetten
  • Deko… ich habe bunte Schokokugeln gewählt

 

Zubereitung

Für den Teig:

  1. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen – Backpapier in die Springform spannen und den Rand einfetten
  2. Butter mit dem Puderzucker mit dem Handmixer schaumig schlagen. Eier zufügen und eine weitere Minute mixen
  3. In einer kleinen Schüssel Mehl, Salz, Kakao, Backpulver und Vanille mit einem Schneebesen vermengen
  4. Mehlmischung zum Teig geben und kurz aber gründlich mit dem Handmixer unterrühren
  5. Teig in die vorbereitete Springform geben und glattstreichen
  6. Kuchen für 40 Minuten backen, dann die Stäbchenprobe machen
  7. Auf einem Rost vollkommen auskühlen lassen

 

Abschlussarbeiten:

  1. Kuchen ggf. oben begradigen (wer den Kuchen gerne gerade haben möchte… das ist ja immer Geschmackssache) – ansonsten mittig einmal durchschneiden und untere Hälfte mit dem Kirschwasser tränken
  2. Marmelade auf der unteren Hälfte gleichmäßig verstreichen (nicht GANZ bis zum Rand) – Kuchenoberteil aufsetzen und kurz ruhen lassen
  3. Für das Frosting Frischkäse, Schokoaufstrich, Salz und Kakao in eine kleine Schüssel geben und mit einem Löffel glattrühren
  4. Frosting gleichmäßig auf dem Kuchen (inklusive Rand) verteilen und mit einer kleinen Winkelpalette glattstreichen. Nach Gusto mit Schokokugeln aufhübschen
  5. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren <3

 

Rezept drucken

Nutrition

2 Kommentare

  • Marina

    9. November 2022 bei 22:12

    Hallöle Marid ,mein Gott wie lecker sieht denn dieser kl. Kerl aus ? Mit Ø 12 cm was für eine Ausstrahlung 👍☺️Da möchte man ,also ich,FRAU, sofort reinbeißen.
    Ich habe gerade beschlossen,so alleine für mich ,diese tolle Schokotorte unbedingt nachzumachen und zwar dieses WE. Man hab ich ein Speichelfluß 🙈
    1000 Dank für dieses leckere ,aber einfache Rezept ( so was liebe ich ja total ❣️)
    Herzl. Grüße Marina

    1. Marid Lubenow

      12. November 2022 bei 16:36

      Hallo Marina,
      Na, das freut mich total – ab und zu muss Frau sich auch so ganz für sich etwas gönnen 😉
      Lass es dir schmecken und mach dir ein tolles Wochenende…
      Liebe Grüße Marlu

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.