Himbeer-Raw-Cake (veganer Cheesecake)

Prep time:

Cook time:

Dient:

Himbeeren mochte ich schon immer besonders gerne – aber seit dem letzten Sommer sind sie mir wieder so RICHTIG ans Herz gewachsen… daher habe ich jetzt immer Bio-Himbeeren in der Tiefkühltruhe… sie sind in dem Zustand ja wirklich so vielfältig einsetzbar <3

Diese Tage wollte ich unbedingt mal wieder einen veganen Raw Cake backen, denn ich habe in den letzten Tagen etwas mit dem Schokoladenkonsum übertrieben… und Raw Cakes finde ich extrem lecker und habe in der Tat immer ein gutes Gewissen beim Genießen 😉

In diesem kleinen, süßen Kuchen befinden sich im Boden als Hauptzutaten Pistazien und Datteln und in der Cheesecake-Masse neben den gefrorenen Himbeeren Cashews und spritziger frischer Limettensaft.

Himbeeren, Limetten und Pistazien sind für mich einfach eine Traumkombi… wenn es euch genauso geht, werdet ihr den Kuchen ebenfalls lieben 😉

Ja, und da ich ja zu den bekennenden Sahneliebhabern gehöre, on Top noch cremige Kokossahne – dann bin auch ich wirklich vollkommen zufrieden…

Sogar meine Familie konnte ich überzeugen – ich würde mich freuen, wenn ihr dem Kuchen ebenfalls eine Chance gebt!

Liebe Grüße

Eure Marlu

Zutaten

Für den Boden:

  • 40 g Datteln
  • 85 g Pistazien
  • 1 EL zerlassenes Kokosöl
  • 1 TL Kakao
  • 1 TL Ahornsirup

Für die Cheesecake-Masse:

  • 200 g Cashewkerne (über Nacht in reichlich Wasser eingeweicht)
  • 1 ½ EL zerlassenes Kokosöl
  • 2 EL Kokosblütensirup
  • 3 EL Cashewmilch (Mandelmilch geht natürlich auch)
  • 100 g TK Himbeeren
  • Saft einer halben Limette

Für die Kokossahne

  • Dose (400 ml) Kokosmilch (über Nacht in den Kühlschrank stellen)
  • 1 Beutel Vanillezucker
  • 1 TL San-Apart

Sonstiges:

  • 1 Springform 18 cm (oder entsprechend ein Backring)
  • Backpapier
  • Mögliche Deko: Gefriergetrocknete oder frische Himbeeren, gehackte Pistazien

 

Zubereitung

Für den Boden:

  1. Backpapier in die Springform spannen
  2. Datteln, Pistazien, Kokosöl, Kakao und Ahornsirup in den Standmixer geben zu einer homogenen Masse zerkleinern. Diese in die Springform geben und mit den Fingern gut andrücken.
  3. Kalt stellen

Für die Cheesecake-Masse:

  1. Eingeweichte Cashews abgießen und gut abspülen
  2. Cashews, Kokosöl, Sirup, Milch, Himbeeren und Limettensaft in den Standmixer füllen und sehr fein pürieren. Masse auf dem Boden verteilen und glattstreichen. Für mind. eine Stunde kalt stellen (in den Kühlschrank)

Für die Kokossahne:

  1. Vor dem Servieren den festen Teil und oben in der Dose abgesetzten Teil der Kokosmilch in ein hohes Gefäß geben. Vanillezucker und San-Apart zufügen und mit dem Handmixer einige Minuten steif schlagen.
  2. Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Tuffs auf den gekühlten Kuchen spritzen.
  3. Je nach Geschmack mit Himbeeren und gehackten Pistazien verziehren

Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.