Guinness Kuchen

Prep time:

Cook time:

Dient:

(Enthält unbeauftragte Werbung wegen Markennennung)

Man könnte denken, dass dieser Kuchen eher den Geschmack der Männerwelt trifft – stimmt so aber nicht ganz. Ich muss zugeben, dass er bei mir ebenfalls zu den Top 10 zählt… und so ergeht es garantiert noch unzähligen Vertretern der Damenwelt. Allerdings ist er durch die klare Optik natürlich ein prima Kuchen für ein Herrenkaffeeklatsch – ja, oder halt ein super (Geburtstags-)Kuchen für alle, die es nicht so verspielt mögen…

Zu den inneren Werten: Der Teig ist so unglaublich fluffig und dennoch saftig mit einem ganz charakteristischen Geschmack durch die Kakao-Guinness-Mischung. Einfach unbeschreiblich gut! Das Frosting ist mega cremig und durch den Frischkäse herrlich fresh. Dieser Kuchen ist eindeutig ein geschmackliches Gedicht und ich bin froh, dass ich noch ein Döschen Guinness im Kühlschrank habe, dann kann ich ihn ganz schnell mal wieder auf den Tisch zaubern.

Habe ich euch schon verraten, dass ich Alkohol in flüssiger Form eher selten trinke??!? Versteckt im Kuchen oder einem Dessert bin ich jedoch ein großer Fan von solchen „Prozenten“… und in diesem Fall – umso mehr…

Wenn ihr das nächste Mal Getränke einkauft – packt bitte unbedingt ein Guinness mit ein…

Eure Marlu

Zutaten

Für den Teig:

  • 175 g weiche Butter
  • 315 g brauner Zucker (je dunkler, desto besser – ich kaufe ihn gerne in den Niederlanden)
  • 75 g Kakao
  • 300 ml Guinness
  • 260 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Backpulver
  • 1 ½ TL Natron
  • 3 Eier

Für das Frosting:

  • 250 ml Sahne
  • 300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 50 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 3 TL San-Apart

Sonstiges:

  • Springform mit hohem Rand (20 cm) … eine 24er mit normalem Rand geht genauso gut
  • Backpapier
  • Butter zum Einfetten

 

Zubereitung

Für den Teig:

  1. Ofen auf 165°C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Backpapier in die Springform spannen und den Rand einfetten
  3. In der Küchenmaschine (oder mit dem Handmixer) Butter und Zucker cremig rühren. Eier nacheinander untermixen
  4. In einer Schüssel Kakao und Guinness mit einem Schneebesen gut verrühren. In einer weiteren Schüssel Mehl, Salz, Backpulver und Natron vermengen
  5. Abwechselnd die Mehl- und die Guinessmischungen unter die Butter rühren bis alles gut vereint ist
  6. Teig in die Springform geben und für 1 Stunde backen – dann die Stäbchenprobe machen. Kuchen auf einem Rost auskühlen lassen

 

Für das Frosting:

  1. Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen. Frischkäse, Vanilleextrakt und San-Apart zugeben und und solange schlagen, bis das Frosting cremig und standfest ist
  2. Frosting auf den Kuchen verteilen – jetzt kann der Kuchen serviert werden
  3. Unbedingt die Kuchenreste im Kühlschrank aufbewahren  … falls es überhaupt Reste gibt…

 

Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.