Cheesecake mit Zitrusnote

Prep time:

Cook time:

Dient:

Cheesecakes stehen bei mir super hoch im Kurs. Den guten alten deutschen Käsekuchen mag ich ehrlich gesagt nicht. Früher war ich der absolute Quark-Fan, aber irgendwann habe ich zu viel davon gegessen und seitdem verzichte ich so gut wie ganz auf ihn und leider ist Quark ja die Hauptzutat in den meisten traditionellen Käsekuchen. Umso mehr mag ich jedoch die amerikanischen Cheesecakes mit Frischkäse <3

Da ich mir so dringend den Frühling herbei wünsche und draußen heute glücklicherweise auch die Sonne strahlt, habe ich mich für eine Cheesecake-Variante mit Zitrusnote entschieden. Genauer gesagt mit Zitrone und Orange, das verleiht dem Kuchen dann geschmacklich eine gewisse Frische und Leichtigkeit. Sorry, die Leichtigkeit bezieht sich hier nur auf den Geschmack und absolut nicht auf die Kalorien 😉 … aber bei Kuchen muss meiner Meinung nach sowieso der Genussfaktor im Mittelpunkt stehen. Dann nimmt man sich notfalls einfach mal ein kleineres Stückchen (und wenn er einfach zu gut schmeckt, dann weg mit der Vernunft und noch einmal zugreifen!!). Also verwendet bitte keine fettreduzierten Zutaten, das würde dann nicht mehr diese herrlich cremige Konsistenz des Kuchens ergeben… und beim Geschmack müsstet ihr natürlich ebenso Abstriche machen. Und das wollen wir ja nicht.

Wenn ihr also einen cremigen, zitrusartigen Cheesecake mit einem dünnen Keksboden und einer erfrischenden Creme Fraiche-Schicht on top haben möchtet – ran an die Rührschüssel. Hier kommt das Rezept…

Eure Marlu

Zutaten

Für den Boden:

  • 125 g Haferkekse
  • 30 g Butter

Für die Cheesecake-Masse:

  • 600 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 180 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Orangenextrakt
  • 2 Bio Zitronen
  • 1 Bio Orange
  • 100 g Sahne

Für den Belag:

  • 325 g Creme Fraiche
  • 60 g Zucker
  • ½ TL Vanilleextrakt

Sonstiges:

  • Springform, 24 cm
  • Backpapier
  • Butter zum Einfetten

 

Zubereitung

Für den Boden:

  1. Backpapier in die Springform spannen und Rand einfetten
  2. Kekse in einem Gefrierbeutel mit dem Ausrollstab fein zerbröseln und in eine kleine Schüssel geben
  3. Butter bei kleiner Hitze schmelzen und unter die Brösel mischen. Bröselmischung in die Springform geben, mit den Fingern gut am Boden festdrücken und für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen

 

Für die Cheesecake-Masse:

  1. Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Frischkäse, Zucker, Mehl und Salz in der Küchenmaschine (oder mit dem Handmixer) verrühren. Die Eier einzeln untermixen. Zitronen und Orange abreiben und diesen Abrieb zusammen mit den Extrakten zur Masse geben. Kurz vermengen
  3. Sahne steif schlagen und unter die Frischkäsemasse heben. Diese anschließend auf den Keksboden geben und 15 Minuten backen
  4. Ofen auf 150°C runterstellen und für weitere 1 ¼ Stunden backen

 

Für den Belag:

  1. Creme Fraiche mit Zucker und Vanilleextrakt verrühren. Auf die Cheesecake-Masse geben und weitere 20 Minuten backen. Ofen ausschalten und Kuchen für eine weitere Stunde im ausgeschalteten Ofen stehen lassen
  2. Anschließend den Kuchen erst auf einem Rost vollkommen auskühlen lassen und dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. Der Cheesecake schmeckt so schon traumhaft – nach Wunsch kann er aber gerne mit frischen Früchten belegt und serviert werden
Rezept drucken

Nutrition

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.